>

18.01.2018   Ausblick und Rückblick



Im letzten Jahr haben wir uns als CEL mehrmals getroffen. Im Frühjahr haben wir die interessante Ausstellung über die Archäologie Vietnams im Archäologischen Landesmuseum in Herne besucht und waren anschließend gut essen. Auch haben wir die Termine der verschiedenen großartigen Jubiläumsveranstaltungen genutzt, um uns vorher in netter Runde zum Essen zu treffen, zuletzt in der Vorweihnachtszeit vor dem Kabarett-Abend in der Schule.

Im Frühjahr 2018 planen wir einen Besuch des neuen Kunst-Museums in Münster. Näheres wird wieder per E-Mail mitgeteilt, sobald der Termin feststeht.

Wer noch nicht in meinem E-Mail-Verteiler ist und gern teilnehmen möchte, müsste mir eine E-Mail senden, da mir nicht alle E-Mail-Adressen vorliegen:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Im Namen des CEL wünsche ich unserer Schule, der ganzen Schulgemeinde und allen Ehemaligen Lehrerinnen und Lehrern nur das Beste und verbleibe in großer Verbundenheit.

Ihr/Euer Dr. Norbert Ingler.

50 Jahre GA - Ein großartiges Schuljubiläum 2017

Viele ehemalige Lehrerinnen und Lehrer haben mit großen Interesse und Vergnügen an den verschiedenen Jubiläums-Veranstaltungen "unseres Gymnasiums" teilgenommen, sei es am Schülerkonzert, am Schulfest, am Theatertag, am feierlichen Festakt oder am Kabarett-Abend. Wir haben Kollegen und Schüler/innen wieder getroffen und gute Gespräche geführt.

In besonderer Weise war Herr Hermann Fischer als erster Schulleiter und Gründer des Gymnasiums Altlünen auf dem Festakt gewürdigt worden. Herr Koslowski hatte einen sehr interessanten PP-Vortrag gehalten von den Planungsanfängen für das GA bis zur umfangreichen Grundsanierung der Schule und dem Unterrichtsjahr in Unterrichtscontainern. 

Ein besonderer Dank gilt Herrn Hohl und seinem Team aus Schüler/innen, Eltern und Lehrkräften, die dieses 50jährige Schuljubiläum so großartig, auch mit viel Liebe im Detail, gestaltet haben.

Ihr/Euer Dr. Norbert Ingler 

 

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2017

Im Namen der Planungsgruppe unseres Clubs Ehemailger Lehrkräfte CEL wünsche ich allen ehemaligen Lehrkräften des GA ein frohes Weihnachtsfest und für das neue Jahr vor allem Gesundheit im Ruhestand.

Dies wünsche ich im Namen der Ehemaligen ebenfalls der Schulleitung, dem Kollegium, den Sekretärinnen, dem Hausmeister und allen weiteren Mitarbeitern sowie der gesamten Schulgemeinde.

Wir freuen uns schon auf die Veranstaltungen der Schulgemeinde zum 50. Schuljubiläum 2017.

Ihr/Euer Dr. Norbert Ingler 


25.10.2016     Artikel in den Ruhrnachrichten:

Dem Gymnasium verbunden

Ehemalige Lehrer aus Altlünen planen Club und Beitrag zum Jubiläum

(Foto: Ruhrnachrichten Lünen)
Bild

Bisher gab es für ehemalige Lehrer des Gymnasiums Altlünen keine Plattform, um sich auch nach der Schulzeit noch regelmäßig zusehen. Das soll der „Club ehemaliger Lehrkräfte“ ändern.
Fünf pensionierte Lehrer gehören zu der Planungsgruppe, die sich gestern zusammen mit ehemaligen Kollegen im Haus Wieneke an der Borker Straße getroffen hat.
Wenn das Gymnasium Altlünen im nächsten Jahr seinen 50. Geburtstag feiert, dann wollen sich auch die Lehrer einbringen, die ihren letzten Arbeitstag in den Räumen der Schule längst hinter sich haben. Der „Club ehemaliger Lehrkräfte“ soll mehr werden als Treffen, die nur einmal im Jahr stattfinden.
„Wie genau unsere Teilnahme am Jubiläum aussieht, werden wir noch besprechen“, verrät der frühere Schulleiter Dr. Norbert Ingler, der Mitglied im fünfköpfigen Planungsteam ist. Zu dem Team gehören außerdem Wolf-Dietrich Helms, Volker Pagel, Ulla Rinnen und Siegrid Wiewiora. Zusätzlich will das Team auch Ausflüge, zum Beispiel zum Gasometer in Oberhausen oder Bergbaumuseum in Bochum organisieren.
Viele Lehrer, die in den vergangenen fünf Jahrzehnten am Altlüner Gymnasium unterrichteten, kamen zum Planungstreffen um sich einzubringen oder ehemalige Kollegen wiederzusehen. Dabei waren auch drei von vier Schulleitern: Hermann Fischer, der die Schule bis 1995 leitete, Norbert Ingler, der 2015 in den Ruhestand ging sowie der aktuelle Schulleiter Reiner Hohl.
Beitrag für die Schule?
„Ich finde solche Treffen sehr wichtig. Der Beruf Lehrer ist ein sehr besonderer Beruf, der zur Identität gehört“, meint Ingler. Die Planungsgruppe denkt außerdem über einen Mitgliedsbeitrag nach, der an die Schule gehen soll.
Dadurch sollen einzelne Jahrgangsstufen unterstützt oder Projekte finanziert werden. In Sachen Treffen von Ehemaligen denkt das Planungsteam außerdem noch einen Schritt weiter: „Schön wäre es, wenn es neben dem Treffen der Lehrer auch einen Ehemaligentreff der Schüler des Gymnasiums Altlünen geben würde. Wir hoffen, dass das mit Hilfe der Stufenleitungen funktionieren könnte“, so Ingler.
(Ruhrnachrichten.de   25.10.2016 Carolin Rau)


14.08.2015    Start der neuen Homepage-Seite der ehemaligen Lehrkräfte des GA

Diese Homepage-Seite soll ein Forum für alle ehemaligen Lehrerinnen und Lehrer des Gymnasiums Lünen-Altlünen sein. Zugleich wollen wir Ehemalige die Verbindung und Verbundenheit zu "unserem GA" nicht abreißen lassen.

Ein Lehrerteam ehemaliger Lehrerinnen und Lehrer des GA hat die E-Mail-Adressen, soweit diese bekannt sind, gesammelt, um in Kommunikation miteinander treten zu können.

Wir beabsichtigen einen "Club der Ehemaligen" CEL zu gründen und keinen Verein, damit wir ohne Formalitäten auf freundschaftliche Weise in Kontakt treten und gemeinsame Unternehmungen planen können. 

Im Herbst werde ich zu einem Treffen einladen, auf dem wir erörtern sollten, ob wir einen "Club" der Ehemaigen gründen wollen.

Dr. Norbert Ingler
Schulleiter 2006 - 2015

Kommunikation: nDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  oder  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!