>

Erdkunde_Klein.JPG

Die Welt erkunden - globale Zusammenhänge verstehen


Warum gibt es in Bottrop eine Skihalle? Wie kommt es, dass Software in Indien hergestellt wird? Müssen Kinder in Indien wirklich arm sein? Wieso wandelt sich das Klima? Was haben die früheren Klimabedingungen auf der Erde denn noch mit uns zu tun?
Genau damit und mit vielen anderen Fragen beschäftigt sich das Fach Erdkunde.

Natur und Mensch prägen den Raum

Der Mensch und seine technischen Möglichkeiten prägen seit Menschengedenken unseren Lebensraum, aber dies geschieht nicht überall in gleicher Weise, sondern ist meist von den naturräumlichen und kulturellen Voraussetzungen abhängig.
Weil Erdkunde sich mit dem erfahrbaren Raum beschäftigt, ist es wichtig, nicht nur über Schulbücher und Filme zu lernen, sondern auch vor Ort Erkundungen anzustellen. Daher fahren unsere Schüler bereits in Klasse 5 auf Exkursion, um die Veränderungen in der Landwirtschaft selbst zu untersuchen. Diese regelmäßigen Exkursionen setzen sich bis in die Oberstufe fort, aber was in der Klasse 5 noch spielerisch geschieht, bekommt in der Oberstufe immer mehr wissenschaftlichen Charakter.

Globale Zusammenhänge

Obwohl Erdkunde kein Kernfach ist, beschäftigt es sich mit einem der zentralen Themen unserer Zeit – den globalen Zusammenhängen in Natur, Kultur und Wirtschaft.
Schon früh erfahren die Schüler die Komplexität natürlicher Systeme und unseres damit verbundenen Handelns. All dies kann man anschaulich vermitteln, weil man über Modelle und das Internet die Welt einfach in das Klassenzimmer holen kann, um so zu erfahren, dass die fremden Länder gar nicht so fern und fremd sind, wie man gedacht hat.

Nina Erdmann (Fachvorsitz Erdkunde)

 

 

Lehrplan (Kurzfassung)

5        Leben und Wirtschaften in Deutschland mit Ausblick auf Europa

1.Urlaub und Freizeit in Deutschland und Europa
2.Zusammenleben in Dorf und Stadt
3.Landwirtschaft in Deutschland und Europa
4.Industriegebiete und Verkehrsknotenpunkte in Deutschland

 

7        Landschaftszonen der Erde und die Gefährdung von Lebensräumen durch Natur und Mensch

1.Leben und Wirtschaften in verschiedenen Landschaftszonen zwischen Tradition und Moderne
2.Natur- und anthropogen bedingte Gefährdung von Lebensräumen (z.T. integriert in den Themenbereich „Leben und wirtschaften in verschiedenen Landschaftszonen“)

 

8       Entwicklung und Weltbevölkerung – eine weltweite Herausforderung

1.Leben in der Einen Welt mit ungleichen Voraussetzungen
2.Wachstum und Verteilung der Weltbevölkerung als globale Herausforderung
3.Megacities und Metropolen – Verstädterung weltweit
4.Raumanalyse – China/ Indien Bevölkerungsgiganten zwischen Entwicklungshilfe und Marktmacht

 

9    Auswirkungen der Globalisierung auf Wirtschaft, Siedlung und Umwelt

1.Landwirtschaftliche Produktion im Spannungsfeld zwischen Natur, Politik und Globalisierung
2.Industriestandorte und Handelsstrukturen unter dem Einfluss der Globalisierung
3.Global Cities als Ausdruck veränderter Handelsbeziehungen
4.Projekt: Klima im Wandel

 

EF/10   

1. Leben und Wirtschaften in verschiedenen Landschaftszonen der Erde
2. Naturbedingte Gefährdung von Lebensräumen
3. Energiewirtschaft in Deutschland
4. Anthropogen bedingte Gefährdung von Lebensräumen - Klimawandel

 

Q1/11.1    Leben in einer Welt – global unterschiedliche naturräumliche und gesellschaftlichen Voraussetzungen prägen Raumstrukturen und -prozesse

1. Naturräumliche, historische und aktuelle politische Ursachen für Raumentwicklung
2. Bevölkerungsentwicklung und die Grenzen der Tragfähigkeit
3. Wege aus der Armut

Q1/11.2    Städte in Europa und weltweit als komplexte Lebensräume zwischen Tradition und Moderne

1. Strukturen und Prozesse in europäischen und amerikanischen Städten
2. Planung in Stadt und Umland
3. Verstädterungsprozesse und Stadtstrukturen weltweit

Q2/12.1     Sich wandelnde raumprägender und raumverbindender Prozesse in Güterversorgung und Dienstleistungen als Folge der Globalisierung 

       1. Strukturen und Wandel im Primären Sektor
       2. Strukturen und Wandel im Sekundären und tertiären Sektor
       3. Weltweite Bündnisse in Wirtschaft und Politik
       4. Raumplanung und Raumentwicklung in Europa

Q2/12.2    Ausgleich regionaler Disparitäten - Weltwirtschaftsraum mit Fokus auf Europa

Lehrplan (PDF)

EK Curriculum G8 Jahrgangsstufe 5
EK Curriculum G8 Jahrgangsstufe 7
EK Curriculum G8 Jahrgangsstufe 8
EK Curriculum G8 Jahrgangsstufe 9

Ek Curriculum Einführungsphase
Ek Curriculum Qualifikationsphase

Lehrer/innen für Geografie

 
Nina Erdmann            
Susanne Jeschek
Christopher Konermann 
Hanno Ohletz 
Yvonne Wennemers
Anika Wienand-Dedmann                
Helga Zentgraf